Alle Menschen sind klug.

Die einen vorher, die anderen hinterher. Soll Voltaire gesagt haben. Frage mich, wann denn mal für die Menschheit im Allgemeinen „hinterher“ sein wird. Etliche Veröffentlichungen von Voltaire könnte man heute fast wieder eins zu eins übernehmen. Möchte zunächst noch mehr lesen, bevor ich es thematisch vertiefe. Aus dem Philosophischen Taschenbuch stammt aber beispielsweise: „Fanatismus ist sicherlich tausendfach verhängnisvoller, denn Atheismus entfacht keine blutige Leidenschaft, wo Fanatismus es tut. Atheismus stellt sich dem Verbrechen zwar nicht entgegen, aber Fanatismus führt zu Verbrechen.“ Ziemlich aktuell leider.

Eigene nicht so grosse Erkenntnisse der letzten Tage: 

  1. Mit guten Kollegen ist man nicht alleine.
  2. Auch die gesprochene ägyptische Sprache hat Struktur und Regeln. Man muss das nur wissen. „Weil mein Vater das auch so gesagt hat“ führte nicht zum Veständnis. Aber jetzt! Dank einer tollen Kollegin und Sprachlehrerin.
  3. Wenn mein kleiner Kater seinen Willen nicht bekommt und beispielsweise zum spielen auf die Strasse möchte, stellt er sich vor die Tür und miaut ununterbrochen. Wenn das nichts hilft, pinkelt er mir „zur Strafe“ schon mal in die Gardine. War mir neu, dass das nicht nur kleine Kater machen. Also im übertragenen Sinne.

Am Wochenende ist langes Wochenende. Unter anderem wegen des bevorstehenden Revolutionstages, der sich zum fünften Mal jährt. Na da bin ich ja mal gespannt, werde es für Kairo aber aus der Ferne betrachten.